Bärnloch

Osterbach Bärnloch

Hausen hier Bären?
Keine Angst, das Bärnloch hat seinen Namen nicht von Bären erhalten, die in Löchern hausen. Es ist eine Flurbezeichnung. Jenseits des Baches liegt der Pernhof, der in früheren Zeiten am Osterbach eines von drei Sägewerken betrieb.
Heute ist das Bärnloch eines der beliebtesten Wanderziele.
Ein prima ausgebauter Wanderweg führt am wild rauschenden Osterbach entlang, der die Grenze zu Österreich bildet. Doch ist von dieser Grenze nicht mehr viel zu sehen. Wir dürfen in einem grenzenlosen Europa leben.
Schautafeln erläutern die Reste der Sägewerke. Über Knüppelstege geht's ganz nah an rauschende Wasserfälle heran.
Wegbeginn:
Sie können die Wanderung in Wegscheid beginnen. Dann gehen Sie vom Marktplatz südlich in Richtung Steinmühle. Dort zweigen Sie rechts in einen
Forstweg ein, der Sie nach Fronau führt. Mitten im Dorf führt die Straße nach links zur Ortschaft Monigottsöd. Dort beginnt der Wanderweg durch's Bärnloch.
Wenn Sie nicht so viel Zeit oder Kondition haben, dann fahren Sie mit dem Auto über Hartmannsreut nach Monigottsöd. Beim Beginn des Wanderweges können Sie Ihr Auto abstellen.
Dieser Weg lässt sich hervorragend mit einer Runde über den Eidenberger-Lusen kombinieren. In diesem Fall steigen Sie von Hartmannsreut zum Eidenberger-Lusen Gipfel und folgen dann dem Höhenrücken nach Südwesten bis zum Dorf Eidenberg. Dort zweigt der Bärnlochweg links (nach Osten) ab.

Friedrichsberg mit Aussichtsturm

Blick vom Friedrichsberg ins Mühlviertel

Das Wegscheider Land liegt dem Friedrichsberg regelrecht zu Füßen.
Mit 930 Meter stellt der kegelförmige Berg die höchste Erhebung der Marktgemeinde Wegscheid und sogar des Landkreises Passau dar.
Der Friedrichsberg zieht Naturbegeisterte und Erholungssuchende an.
Verschiedene Wanderwege führen direkt zum Friedrichsberg mit der Ortschaft Thalberg. Dort lädt eine schöne neuromanische Kirche zum Verweilen ein. Von dort  geht es steil bergauf, wo Sie auf dem Aussichtsturm mit herrlichen Ausblicken in die Bayerwaldberge, in den Böhmerwald, ins Mühlviertel und bei Fönwetter sogar bis zur Alpenkette, für die Anstrengung belohnt werden.

Blick vom Aussichtsturm Aussichtsturm Friedrichsberg Aussichtsturm Friedrichsberg

Barockkirche St. Anna

barocke Friedhofskirche Sankt Anna

Inmitten des Wegscheider Friedhofs steht die schmucke Barockkirche "Sankt Anna".
Die Kirche wurde an Stelle einer Wallfahrtskapelle erbaut, weil diese die Pilgerschar nicht mehr fassen konnte.
Für den Bau zeichnete kein geringerer, als der Passauer Architekt Jakob Pawagner.
1716 wurde mit dem Bau dieses schönen Kirchleins begonnen.

Pfarrkirche "Maria Unbefleckte Empfängnis" in Thalberg

Pfarrkirche Thalberg

Die Pfarrkirche „Maria Unbefleckte Empfängnis“ in Thalberg wurde1893 im neuromanischen Stil
von Johann Baptist Schott erbaut. Die Pfarrkirche und der Ort Thalberg wurden im Jahr 1904 Expositur und bereits 16 Jahre danach als eigenständige Pfarrei angesehen. Dies war natürlich sehr erstaunlich, da die Kirche knapp 10 Jahre zuvor erst erbaut wurde.

Seit den 90er Jahren (genauer seit 1981) gehört die Pfarrei Thalberg zum Pfarrverband Wegscheid.
In der schönen neuromanischen Pfarrkirche werden sonntägliche Gottesdienste gehalten.

Bis zum Jahr 2011 hing in der Pfarrkirche „Maria Unbefleckte Empfängnis“ eine Glocke des Gießers Johann Seb. Lehrenbas aus dem Jahr 1722. Die Glocke läutete vor dem Weltkrieg in einer polnischen Kirche, wurde im Krieg abgenommen, kam aber nach den Kriegswirren zusammen mit Glocke 2 aus dem Jahr 1680 heil nach Thalberg.

2011 wurde die Lehrenbas-Glocke nach Polen zurück geführt und durch eine neue Glocke aus der Passauer Glockengießerei Perner ersetzt. Auf Grund der Töne der anderen Glocke b1, c2 und es2 entschied man sich für eine Dur-Glocke auf as1. Der helle Klang der neuen Glocke verschmilzt so am schönsten v. a. mit dem Klang der Glocke c2.

Hochmoor Wilde Aue in Sonnen

Hochmoor Wilde Aue

Höhenlage: 850 m / Größe: etwa 9 Tagwerk

Ein Hochmoor, das die klassische Uhrglasform hat, weil es innen hochgewölbt ist, bildet sich in Jahrtausenden aus dem Torfmoos Sphagnum. Dieses Moos wächst an den Spitzen immer weiter und stirbt an seinem unteren Teil ab und vertorft. Es entsteht dabei die Uhrglasform.

Je mehr man sich der Mitte nähert, desto nasser wird es, denn dort, wo das Moor am höchsten aufgewölbt ist, hält sich auch das meiste Wasser.

Die Wilde Aue ist die Zuflucht seltener Pflanzen wie: Legföhren oder Latschen, Wachtelweizen, Heidekraut, Moosglöckchen, Heidelbeere und Rauschbeere.

Zusammen mit Moosen verschiedener Art vergesellschaftet, bildet sich in diesem Hochmoor eine geschützte Pflanzenfamilie, wie man sie nirgends woanders mehr sehen kann.

Graphit Besucherbergwerk Kropfmühl

Ein idealer Ausflug für einen Regentag. In Kropfmühl wird nach wie vor Graphit abgebaut. Der reine Kohlenstoff wird für viele High-Tech-Produkte verwendet. Nach wie vor ist auch die Mine im Bleistift aus Graphit. Nach einer sehenswerten Videopräsentation über Graphit steigen Sie in Bergmannskleidung hinab in die Tiefe. Zur Webseite

Steinwelten in Hauzenberg

Im Bayerischen Wald wurde lange Zeit Granit abgebaut. Wegen seiner außerordentlichen Zähigkeit ist Bayerwaldgranit bis heute sehr begehrt. In den Steinwelten erfahren Sie, was Granit ist und wie er abgebaut und bearbeitet wird. Sonderausstellungen zum Thema Stein locken zum Wiederkommen.
 

Webereimuseum in Breitenberg / Gegenbach

"Willst leben, musst weben!" Hart war das Leben im Bayerischen Wald. Im Winter hörte man in den Stuben das Weberschiffchen unermüdlich klappern. Die kargen Erträge der Land- und Forstwirtschaft wurden durch die Handweberei leidlich aufgebessert. Und doch war es gerade die Leinenweberei, welche Wegscheid im Jahre 1360 zur Markterhebung verhalf. Im Webereimuseum können Sie einen eindrucksvollen Blick in die Besiedlungsgeschichte des südlichen Bayerischen Waldes werfen.
Der Besuch des Webereimuseums lässt sich sehr schön mit dem Leinenradweg kombinieren.

Haus am Strom in Jochenstein

Man sieht sie nicht von Wegscheid aus, die mächtige Donau, wie sie tief unten ostwärts strebt. Nur der tiefe Taleinschnitt ist zu sehen und zeigt dem überraschten Auge, wie nahe man dem Strom ist.
Dort unten steht das "Haus am Strom", ein Erlebniszentrum für Jung und Alt, mit Wassererlebniswelt, Sonderausstellungen und Naturführungen.

Eingang Haus am Strom

Museumsdorf Bayerischer Wald

Museumsdorf Bayerischer Wald

Das Museumsdorf Bayerischer Wald ist ein Freilichtmuseum bei Tittling am Südwestufer des Dreiburgensees im Bayerischen Wald. Es umfasst auf 25 ha über 150 Gebäude aus der Zeit von 1580 bis 1850 und eine volkskundliche Sammlung mit 60.000 Objekten.
Ein Spaziergang durch das Museumsdorf ist wie eine Reise in die Vergangenheit.
Das Museumsdorf zeigt die historische Bauweise des Bayerischen Waldes aus der Zeit von 1580 bis 1850. Das Museumsdorf ist eingetragen in die Liste 'National wertvolles Kulturgut'.

Museumsdorf Bayerischer Wald

Glasmuseum Passau

Glasmuseum Passau

Das Glasmuseum Passau besitzt die weltweit größte Sammlung zum Europäischen Glas und bietet einen einzigartigen Überblick über die Europäische Glasgeschichte über vier Jahrhunderte.
Über 30.000 Gläser - davon über 15.000 ausgestellt - vermitteln einen Eindruck von der unglaublichen Vielfalt der Glasherstellung in Bayern, Böhmen, Österreich und Schlesien in der Zeit von 1650 – 1950.
Hier im Herzen Mitteleuropas lagen die großen Glaszentren Europas, die im 19. Jahrhundert marktbeherrschend waren und ganz Europa mit  Gebrauchs- und Kunstglas versorgten.
Die große Anzahl von Gläsern ermöglicht detaillierte Einblicke in die Produktion einzelner Glashütten und deren Entwicklung. Die Gläser sind raumweise nach Glashütten geordnet.
Das Museum befindet sich im historischen Gebäudekomplex "Wilder Mann" im Herzen der Altstadt von Passau direkt am Rathausplatz.

Wildpark Altenfelden

Der Wildpark in Altenfelden ist ein Halbtagesausflug, der sich natürlich auch mit einem Abstecher ins Mühlviertel zu einem Tagesausflug ausbauen lässt. Auf dem weitläufigen Gelände durchwandern Sie Gehege mit heimischer Tierwelt, aber auch vielen exotischen Tieren, wie etwa Geparden oder Antilopen. Ein großer Kinderspielplatz ergänzt das Angebot.

Vogel- und Tierpark Irgenöd

Für über 100 verschiedene Vogelarten und zahlreichen Säugetieren wurde hier im Laufe der Jahre ein kleines Paradies geschaffen. Auf gut ausgebauten Wegen können Sie in einem ca. 60.000 qm großem Gelände die Tiere aus unmittelbarer Nähe erleben. Beim Rundgang im Park informieren Tafeln über die Vögel, bei einigen Tieren sind auch die Eier und Jungbrut zu beobachten, was besonders für Kinder eine interessante Erfahrung ist. Der Park ist in einer wunderschönen Waldlandschaft angelegt, die Vögel sind fast ausschließlich in großzügigen Freigehegen oder Volieren untergebracht, um eine artgerechte Haltung zu gewährleisten. Nach dem Besuch des Vogelparks bieten sich die Gastwirtschaft mit großem Spielplatz zur Einkehr und geselligem Beisammensein an.

 

Dreisessel

Dreisessel

Die Sage berichtet, dass sich einst die Könige von Bayern, Österreich und Böhmen auf dem Dreisessel trafen. Tatsächlich sind auf einem der Felstürme drei sesselartige Vertiefungen zu finden. Ob nun die Könige oder die Felsen dem Berg den Namen gaben, wird man wohl nicht mehr ermitteln können, denn das geschah vor vielen, vielen Jahren. Der Dreisessel ist ein Aussichtsberg, den man sich erwandern, aber auch "erfahren" kann, denn die Dreisesselstraße führt bis fast zum Gipfel, wo das Dreisesselhaus zur Einkehr einlädt. die Aussicht vom Dreisessel ist unbeschreiblich. Nahe des Dreisessels treffen Tschechien, Österreich und Deutschland zusammen. Das Dreiländereck liegt eine Wanderstunde vom Dreisesselhaus entfernt.

Museumsdorf Bayerischer Wald

Nationalpark Bayer. Wald

Der Bayerische Wald ist zusammen mit den angrenzenden Waldgebieten die größte zusammenhängende Waldfläche Europas. Im Herzen des Bayerischen Waldes wurde der Nationalpark Bayerischer Wald eingerichtet. Natur, wie sie sich entwickelt, wenn der Mensch nicht mehr eingreift. Im Park, in der Kernzone, können Sie die Wildtiere des Bayerischen Waldes erleben.

Freilichtmuseum Finsterau

Ein besonderer Museumsschatz erwartet Sie im Freilichtmuseum Finsterau mit vollständigen Höfen, Bauernhäusern, einer Dorfschmiede und einer Straßenwirtschaft. Alles stammt aus dem Bayerischen Wald, wurde modern aufbereitet, jedoch originalgetreu erhalten. Jahrhunderte alte Baukultur und die einstige Arbeitswelt sollen lebendig bleiben.

Altes Handwerk, Brauchtum und Kunst wird durch ein vielseitiges Jahresprogramm und Sonderausstellungen vermittelt.

Geöffnet ist das Freichlichtmuseum Finsterau vom 25. Dezember bis einschl. Oktober.

Städte in unserer Umgebung

Passau

Dreiflüssestadt - Passau

In Passau treffen sich drei Flüsse. Vom Schwarzwald her kommt die Donau, sie hat in Passau die längste Flussreise der drei hinter sich und darf ihren Namen behalten. Von den Alpen kommt der ungestüme Inn. Er hat von seiner Quelle oberhalb des Malojapasses im Oberengadin bis zur Passauer Ortsspitze den größten Höhenunterschied zurückgelegt. Aus dem Bayerischen Wald heraus strömt die schwarze Ilz hinzu, sie hat eines der schönsten Flusstäler durchflossen und vereinigt sich an der Ortsspitze von Passau mit Donau und Inn. Der Weg durch die Passauer Altstadt zur Ortsspitze hinunter führt durch die schönsten Gassen der Passauer Altstadt. Allerdings hat Passau noch mehr zu bieten. Der Dom zu Passau ist der größte barocke Kirchenbau Süddeutschlands und beherbergt die größte Kirchenorgel der Welt. Zwischen Ortsspitze und Dom gibt es viel zu entdecken. Etwa das Museum für moderne Kunst, oder den Residenzplatz mit dem herrlichen Wittelsbacherbrunnen. Unterhalb des Residenzplatzes steht das Hotel Wilder Mann, in dem sich das Passauer Glasmuseum befindet. Gleich gegenüber steht das Rathaus mit dem sehenswerten Rathaussaal mit Gemälden aus dem Nibelungenlied. Von der Donaulende aus können Sie zu einer beeindruckenden Dreiflüsserundfahrt starten. Hier legen auch die großen Donau-Kreuzfahrschiffe an.

Beherrschend steht die Veste Oberhaus auf dem Georgsberg über der Stadt, eine mächtige Festung, welche die Passauer Fürstbischöfe errichten ließen. Zeitweise war sie auch bischöfliche Residenz. Heute beherbergt die Veste Oberhaus das Oberhausmuseum, mit einem beachtlichen Umfang und einer erstaunlichen Vielfalt an Exponaten.

Dom - Passau

Linz

Die mit Abstand schönste Art, nach Linz zu reisen, ist eine Schifffahrt auf der Donau. Auf diesem Flussabschnitt hat sich die Donau tief zwischen Donauleiten eingeschnitten, auf deren Höhen mächtige Burgen thronen. In den Schlögener Schlingen beschreibt die Donau ein geschwungenes "S", erst kurz vor Linz wird die Gegend sanfter, nach Süden erstreckt sich das Eferdinger Becken, im Norden rücken die mächtigen Höhen des Böhmerwaldes ein wenig zurück. Sie machen Platz für Linz, die Landeshauptstadt von Oberösterreich.

Sehenswertes in Linz:

Pöstlingberg
Auf den Pöstlingberg gelangt man am schönsten mit der historischen Pöstlingbergbahn. Natürlich muss man die herrliche Wallfahrtsbasilika "Sieben Schmerzen Mariä" besuchen, sie ist das Wahrzeichen von Linz und eine beliebte Hochzeitskirche. Von der Kirche aus bietet sich ein herrlicher Panoramablick über die Donaustadt.
Für Kinder ist der Besuch der Grottenbahn ein absolutes Muss. Mit der Märchenbahn geht es in die bunt erleuchtete Märchenwelt, die sich um den nachgebildeten Linzer Hauptplatz um 1900 anordnet.

Maria-Empfängnis-Dom
Der "Neue Dom" zu Linz wurde im Stil der französischen Kathedralen errichtet. Eindrucksvoll sind die Gemäldefenster mit Darstellungen aus der Linzer Geschichte.

Hauptplatz
Einen Gang rund um den Linzer Hauptplatz und durch die Linzer Landstraße sollten Sie auf keinen Fall versäumen.

Krummau - Ceský Krummlov

Die Stadt Krummau liegt in einer Moldauschleife. Perle des Böhmerwaldes wird sie genannt. Die historische Stadt ist eine der schönsten Renaissance-Städte Europas und wurde zum Weltkulturerbe erklärt. Rund 300 historische Gebäude aus Gotik und Renaissance umfasst das Stadtzentrum von Krummau. Hinzu kommt das herrliche Schloss Krummau mit dem berühmten Turm aus dem Jahre 1257.

Krummau ist ein tolles Ziel für einen Tagesausflug.